Direkt zum Inhalt

Informationsveranstaltung

10.04.2017 - 14:00 Uhr

Die Patientenverfügung

Welche Möglichkeiten gibt es, um bei medizinischen und pflegerischen Maßnahmen selbstbestimmt zu bleiben, auch wenn man nicht mehr in der Lage ist, seine Wünsche zu äußern? Darüber wird Sie unsere Referentin Frau Hellriegel, Diplom-Psychologin und humanistische Beraterin des HVD informieren und die Patientenverfügung vorstellen.

Die Veranstaltung ist barriere- und kostenfrei! Anmeldung erforderlich unter Tel. 030 689770-0.

20.01.2017 - 14:00 Uhr

Änderungen in der Pflegeversicherung

Ab dem 1. Januar 2017 werden viele Änderungen in der Pflegeversicherung auf die Versicherten zukommen. So wird es neue Begutachtungsrichtlinien geben und der Pflegebedürftigkeitsbegriff wird neu definiert. Zudem wird man ab Januar von Pflegegraden und nicht mehr von Pflegestufen sprechen. mehr...

24.11.2016 - 11:30 Uhr

Neue Medien für Senioren_innen

In unserer schnelllebigen Welt, fällt es zunehmend schwerer, mit den „neuartigen“ Kommunikationsmitteln, wie z.B. einem Laptop oder einem Smartphone Schritt zu halten. Was verbirgt sich eigentlich hinter Skype, WhatsApp & Co.? Und was tun, wenn die Kinder, Enkel oder gar Urenkel sich mit diesen Hilfsmitteln „unterhalten“!? mehr...

Uhr

Gesunder Schlaf

Die Ursachen für Schlafstörungen sind vielfältig. Vor allem Sorgen, Stress und die Lebensgewohnheiten wirken sich auf den Schlaf aus. Warum das so ist und was Sie selbst gegen Schlafstörungen machen können, ist das Thema dieser Veranstaltung.

Referentin: Rike Schulz (Dipl.-Pädagogin; systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin)

Wir bitten um Anmeldung.

05.09.2016 - 17:00 Uhr

Die Welt in der wir leben - Erfahrungen aus einem deutsch-indischen Jugendaustausch

Die Welt in der wir leben

Öffentliche Präsentation der Workshop-Ergebnisse: Standpunkte von indischen und deutschen jungen Menschen zu Krieg und Frieden. Jugendliche haben ihren ganz eigenen Blick auf Krieg und Frieden und die Welt, in der sie leben. Wie entstehen Kriege? Wie lässt sich Frieden sichern und was gesellschaftlich und persönlich dazu beitragen? Welche Konflikte entstehen zwischen Andersseienden? Wie kann mit fremdenfeindlichen und diskriminierenden Tendenzen umgegangen werden? mehr...

Foto: Löwenzahn  / pixelio.de

18.11.2016 - 09:00 Uhr

Altern im Strafvollzug - Die Herausforderungen des demografischen Wandels für den Strafvollzug und die Straffälligenhilfe

Das Projekt Drehscheibe Alter – Beratung zu altersspezifischen Fragen im Strafvollzug und bei der Entlassung – des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg e.V., und der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e.V. laden Sie herzlich ein zur gemeinsamen Veranstaltung ein. mehr...

06.07.2016 - 18:00 Uhr

Vom Ich zum Wir? Wie vermittelt man Kindern zeitgemäß humanistische Werte?

Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist ein großer Schritt und möchte behutsam, achtsam und lehrreich gestaltet werden. Welche Werte sind uns als Eltern und Pädagog_innen dabei wichtig? Was möchten wir unseren Kindern mitgeben, damit sie neugierig, selbstbewusst und mitfühlend in die Schule und ins Leben aufbrechen? mehr...

21.06.2016 - 16:00 Uhr

„Muss ich meine Eltern (später) pflegen?“ Entscheidungshilfen rund um die Pflege eines Angehörigen

Da ein Pflegefall innerhalb der Familie zwar absehbar aber nicht wirklich planbar ist, kommt er für die Betroffenen meist überraschend und plötzlich und sie fühlen sich der Situation ausgeliefert und langfristig überfordert. Daher scheint es sinnvoll und ratsam, sich schon frühzeitig,  – im Idealfall bevor ein Angehöriger zum Pflegefall wird – mit dem Thema Pflege zu beschäftigen. mehr...

28.09.2015 - 10:00 Uhr

Tag der offenen Tür im Kindertageshospiz

Tag der Offenen Tür im teilstationären Kindertageshospiz Berliner Herz. Mit Führungen und Vorträgen zu den Themen Aromatherapie, Qui Gong und Atemtherapie. Um Anmeldung wird gebeten: 030 284701700.

Eine Veranstaltung während der Hospizwoche.

26.11.2015 - 14:00 Uhr

Wie viel Einstein steckt in Star Trek?

Vor 100 Jahren, am 2. Juni 2015, hielt der Physiker Albert Einstein (1879-1955) in der Archenhold-Sternwarte in Berlin-Treptow den ersten öffentlichen Vortrag zur Speziellen Relativitätstheorie. Dabei gewährte er auch schon Einblicke in die Allgemeine Relativitätstheorie, die zu diesem Zeitpunkt kurz vor dem Abschluss stand. Er publizierte sie erst fünf Monate später im November 1915 in den Mitteilungen der preußischen Akademie der Wissenschaften. mehr...