Direkt zum Inhalt

Altern im Strafvollzug - Die Herausforderungen des demografischen Wandels für den Strafvollzug und die Straffälligenhilfe

18.11.2016 - 09:00 Uhr bis 18.11.2016 - 16:00 Uhr

Foto: Löwenzahn  / pixelio.de

Das Projekt Drehscheibe Alter – Beratung zu altersspezifischen Fragen im Strafvollzug und bei der Entlassung – des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg e.V., und der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e.V. laden Sie herzlich ein zur gemeinsamen Veranstaltung ein.

Alt werden wir doch alle. Aber was heißt es, im Gefängnis alt zu werden oder als älterer Mensch inhaftiert zu werden? Im Alter verändern sich die Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten. Wie müssen der Strafvollzug und die Straffälligenhilfe auf diese Veränderungen reagieren? Welche Herausforderungen ergeben sich beim Übergang in die Freiheit? Welche Rolle spielt hierbei das große Leistungsspektrum der Altenhilfe in Berlin?

Die steigende Zahl älterer Inhaftierter und deren besondere Bedürfnisse bezüglich Arbeits- und Freizeitangeboten, der Bewältigung des Haftalltags, der gesundheitlichen Versorgung, aber auch der besonderen Situation bei der Entlassung haben in den letzten Jahren zu einer bundesweiten kriminalpolitischen Diskussion geführt. Wie soll der Strafvollzug auf diese Entwicklung reagieren?

Das Projekt Drehscheibe Alter, welches in diesem Jahr finanziert durch die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz seine Arbeit aufgenommen hat, und das Referat Straffälligen- und Opferhilfe des Paritätischen  Landesverbandes Berlin möchten diese Fragen aufnehmen und gemeinsam mit Ihnen im Rahmen eines Fachtages vertiefen. Das Ziel ist es, die differenzierten Interessen und Bedürfnisse der älteren Gefangenen in den Blick zu nehmen, transparent zu machen und, darauf aufbauend, die Inhalte und Realisierbarkeit spezifischer Angebote für ältere Gefangene zu diskutieren. Wir wünschen uns einen lebendigen und offenen Dialog zwischen den Akteuren aus den Bereichen Strafvollzug, Straffälligenhilfe und Trägern der Altenhilfe in Berlin.

Das Programm wird in Kürze erscheinen. Für Rückfragen und Anmeldung steht Ihnen Frau Heike Groß unter Tel.: 030 86001172 oder per E-Mail gross@paritaet-berlin.de gern zur Verfügung.

Brandenburgische Str. 80
10713 BerlinBE
VorschauAnhangGröße
programm_altern_im_strafvollzug.pdf112.73 KB