Direkt zum Inhalt

Ruhige Straße in guter Wohnlage. Die Geschichte meiner Nachbarn

Sonntag, 2. April 2017 - 11:00 Uhr

Eine gewöhnliche Straße. Prachtvolle Jugendstilfassaden neben seelenlosen, in aller Eile aus den Kriegsruinen gestampften Wohnblöcken. Eine Straße wie es in Deutschland Hunderte gibt.

Hier wohnt die Französin Pascale Hugues. Sie geht der verschütteten Geschichte ihrer Straße nach und  entdeckt, was sich hinter den glatten Fassaden verbirgt. Sie taucht ein in vergessene Archive, sammelt das Kiezgeflüster und die Legenden ihrer Straße, lässt sich von ihren ehemaligen und jetzigen Nachbarn deren Geschichten erzählen. Und plötzlich zieht ein ganzes Jahrhundert vor ihren Augen vorbei: die protzigen Bauherren der Kaiserzeit, die sorglose Hautevolee der Zwanziger, die jüdischen Anwälte und Ärzte, die in alle Welt emigrieren mussten, die Ausgebombten, die Kriegswaisen und -witwen, die hektischen Helden des Wirtschaftswunders, die 68er-Rebellen, die konservativen Kleinbürger, die Kultmusiker Tangerine Dream und David Bowie und die Gentrifizierungsgegner von heute. Eine kleine Straße als Miniatur der großen Geschichte.

Pascale Hugues, geboren in Straßburg, arbeitet seit 1989 als Korrespondentin in Deutschland, zunächst für die Zeitung Libération, heute für das Wochenmagazin Le Point. Sie schreibt für deutsche Zeitungen und ist Kolumnistin des Tagesspiegels und der Süddeutschen Zeitung.

10.00 – 10.45 Frühstücksbüfett: 8,50 Euro
11.00 – 13.00 Lesung: 7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro
Vorbestellung erforderlich: 030 29352203

Kooperationspartner: Café Sibylle

Foto © Nelly Rau-Häring

Café Sibylle
Karl-Marx-Allee 72
10243 BerlinBE
Telefon: 030 29352203