Direkt zum Inhalt

Toleranzfest in Nauen

Donnerstag, 20. April 2017 - 14:00 Uhr

Der Humanistische Freidenkerbund Havelland im HVD Berlin-Brandenburg lädt für den 20. April 2017 nach Nauen ein. Das traditionelle Toleranzfest in der Stadt ist zugleich Familienfest und politische Kundgebung. Etwa 30 Vereine und Organisationen, Kirche, Gewerkschaft, Parteien, Einrichtungen und Schulen beteiligen sich an dem Fest "für ein friedliches und buntes Nauen". Schirmherr ist Bürgermeister Detlef Fleischmann.

Die Beteiligten wollen mit dem Toleranzfest für eine lebendige, fröhliche und tolerante Stadt Nauen, für Demokratie und Vielfalt und für ein friedliches und freies Miteinander aller in Nauen lebenden Menschen demonstrieren. Dabei soll es auch um eine angemessene Erinnerung an die Bombennacht am 20. April 1945 in Nauen gehen – und um Positionen gegen eine für den Festtag geplante Mahnwache der NPD-nahen "Freien Kräfte". "Mit Lebensfreude und kultureller Vielfalt stellen wir uns gegen Gewalt, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit. Nauen ist eine Stadt mit Herz. Wir wenden uns gegen Hass und Gewalt und begrüßen auch Menschen, die zu uns geflüchtet sind", betonen die Organisatoren. "Wir freuen uns auf eine lebendige, fröhliche, nachdenkenswerte und friedliche Veranstaltung am 20. April! Für ein tolerantes und freies Miteinander!"

Gefeiert wird von 14 Uhr an mit bunten Ständen, Kinderangeboten, Kundgebungen auf der Bühne und einem interkulturellen Suppenfest. Am Abend (ab 19 Uhr) gibt es ein politisches Bühnenprogramm und Musik.

Mehr Infos und Kontakt: freidenker@web.de

 

 

 

Altstadt Nauen
Gartenstraße (Ecke Marktstraße)
14641 NauenBB