Direkt zum Inhalt

Torstraße 94

Sonntag, 17. April 2016 - 11:00 Uhr

Lesung mit Andreas Ulrich

Die Torstraße ist zwei Kilometer lang und verbindet die Friedrichstraße im Westen mit der Prenzlauer Allee im Osten. Wie in kaum einer anderen Straße ist hier die brüchige Geschichte Berlins greifbar. Am Beispiel des Hauses Nr. 94, das ungefähr in der Mitte der Straße liegt, geht der Journalist Andreas Ulrich den Spuren der Vergangenheit nach: Ob Agentin oder Konditor, ob Bankräuber oder Näherin, ob Super-Model oder Parteisekretär - das Haus und seine Bewohner_innen haben viel erlebt: Dramatisches und Komisches, Absurdes und Unglaubliches.

Andreas Ulrich, geboren in Berlin, studierte Journalistik in Leipzig und arbeitet seit Jahren als Reporter, Redakteur und Moderator vor allem für das rbb-Fernsehen, radioeins, Deutschlandradio Kultur und den NDR-Hörfunk. Seine Themen sind Sport, Politik und Zeitgeschichte. Von ihm sind bereits mehrere Bücher erschienen, zuletzt »Zwei Kilometer Deutschland« und »Der Palast der Republik – ein Rückblick«.

10.00 bis 10.45 Uhr Frühstücksbüfett
11.00 bis 13.00 Uhr Lesung

Karten: 7 € / ermäßigt 5 €; Frühstücksbüfett: 8,50 €
Vorbestellung erforderlich unter Tel. 030 29352203

Kooperationspartner: Café Sibylle (http://www.cafe-sibylle.de/)

Foto: privat

Café Sibylle
Karl-Marx-Allee 72
10243 BerlinBE
Telefon: 030 29352203